Baldrian für Katzen

Baldrian für Katzen

Für uns Menschen hat er eine entspannende und beruhigende Wirkung, für Katzen eine unglaublich anregende und schon fast magische Anziehung – die Rede ist von Baldrian.

Warum das so ist, wie Baldrian bei Katzen angewendet wird und wie genau das eigentlich funktioniert, erklären wir hier in unserem Ratgeber.

Was genau ist Baldrian eigentlich?

Der Baldrian ist eine Pflanzengattung der Baldriangewächse, es gibt knapp 300 verschiedene Arten. Die bekannteste Pflanze ist der Arzneibaldrian, die Heilpflanze Valeriana officinalis. Das mehrjährige Kraut ist eine langstielige Pflanze mit vielen kleinen rosa bis weiße doldenartige Blüten. Die Heilpflanze wächst vorzugsweise an feuchten und eher schattigen Standorten, man findet sie auch am Waldrand oder auf Feldern. Verwendet werden vom Baldrian jedoch nicht die Blüten, sondern die Wurzeln der Pflanze.

Hierin sind auch die Wirkstoffe des Baldrians enthalten: ätherische Öle, Bornylacetat, Bornylisovalerat, Valeranon, Valerenal, Valerensäure, Fettsäuren, Alkaloide u.v.m. Einige dieser Inhaltsstoffe sind verantwortlich für den Baldriangeruch, der sich beim Trocknen entwickelt. Dieser Geruch ist es, welcher den Baldrian für Katzen so unwiderstehlich macht. Er ähnelt auch dem Duft läufiger Katzen, deswegen kann das Kraut auch Kater anlocken. Eine ähnliche Wirkung auf Katzen hat beispielsweise auch die Katzenminze.

Bekannt ist die Heilpflanze übrigens auch unter dem Namen Katzenkraut oder Stinkwurz. Wer schon einmal mit dem Geruch des Baldrians Bekanntschaft gemacht hat, weiß auch warum das so ist.

Welche Wirkung hat Baldrian auf Katzen?

Auf manche Katzen wirkt der Duft von Baldrian wie ein Rausch, wie eine Droge und sie verfallen sogar regelrecht in eine Art Rauschzustand. Das kann sich ganz verschieden äußern. Bei manchen Katzen wird der Spieltrieb durch ein Baldrianspielzeug enorm angeregt, sie wirken total aufgedreht und toben wild umher.

Bei anderen wiederum kann man beobachten, dass sie sich an dem Gegenstand reiben, damit schmusen und sich sogar darin wälzen. Die meisten Katzen lecken ihr Spielzeug auch ganz fasziniert ab und knabbern daran herum. Jede Katze reagiert anders auf diesen Geruch von Baldrian, die meisten werden jedoch geradezu magisch angezogen davon.

Der Geruch von Baldrian kann in Ausnahmefällen womöglich auch zu aggressiven Reaktionen führen, dies ist dann allerdings meist bei Katern in einem Mehrkatzenhaushalt der Fall, wenn diese ihr Spielzeug verteidigen.

Baldrian kann also die verschiedensten Reaktionen hervorrufen:

  • anregend
  • spielfördernd
  • entspannend
  • wohltuend
  • beruhigend
  • berauschend

Übrigens: auch Großkatzen wie Löwen und Tiger reagieren auf ein Spielzeug mit Baldrian ganz genauso wie unsere Hauskatzen.

Mögen alle Katzen Baldrian?

Es gibt tatsächlich auch Katzen, die auf Baldrian überhaupt nicht reagieren. Während der Großteil der Katzen ganz verrückt nach Baldrian ist, gibt es auch einen kleinen Prozentsatz an Tieren, die der Geruch von Baldrian völlig kalt lässt. Interessanterweise ist dies dann am häufigsten bei sehr jungen oder sehr alten Katzen der Fall.

Verabreichungsformen von Baldrian

Es gibt verschiedene Darreichungsformen von Baldrian, am gebräuchlichsten sind Tropfen und Baldriansprays. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Mittel der Wahl auch bei Tieren angewendet werden darf und dass kein Alkohol enthalten ist.

  • Baldrian-Tabletten
  • Baldrian-Sprays
  • Baldrian-Tropfen
  • Baldrian-Tinktur

Wo kann man Baldrian kaufen?

Baldriantropfen, Sprays oder auch Tinkturen können in einem Heimtiermarkt, einer Apotheke oder auch in einem Drogeriemarkt (wie z.B. dm, Rossmann, Müller) erworben werden. Weiterhin gibt es die Heilpflanze beispielsweise auch in Reformhäusern oder im Internet. Die Auswahl ist hier ziemlich groß.

Wie oft kann man Katzen Baldrian geben und in welcher Dosierung?

Baldrian kann unseren Hauskatzen auf jeden Fall ein bis zweimal wöchentlich zugeführt werden. Eine tatsächliche Suchtgefahr besteht hierbei überhaupt nicht. Baldrian-Spray kann beispielsweise auf Spielzeug gesprüht werden. Valeriana in Tropfenform kann ebenfalls einfach auf ein Spielzeug gegeben werden. Es reicht hier völlig aus, wenn man 1 bis 2 Tropfen auf das Objekt gibt, mehr ist gar nicht erforderlich.

Wenn man das Baldrianspielzeug anschließend in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahrt, reicht gelegentlich eine Auffrischung bei Bedarf, diese muss nicht bei jeder Benutzung erfolgen. Der Baldriangeruch verfliegt mit der Zeit, er bleibt nicht dauerhaft bestehen.

Da die Spielkissen und Spielzeuge meist recht feucht sind durch das Anknabbern und Ablecken, sollten diese natürlich erst getrocknet werden, bevor man diese in einem Behälter aufbewahrt. Durch die Nässe könnte sich sonst nämlich Schimmel bilden.

Kann Baldrian gefährlich werden für Katzen oder besteht die Gefahr einer Überdosierung?

Der direkte Kontakt mit Baldrian kann für Katzen gefährlich werden oder sogar tödlich enden. Katzen dürfen Baldrian ausschließlich als Duftstoff aufnehmen, alles andere ist toxisch für die Tiere. Baldriantropfen dürfen auf keinen Fall über die Nahrung gegeben werden. Die in den Tropfen enthaltenen ätherischen Öle können von der Katze nicht abgebaut werden.

Die getrocknete Baldrianwurzel, wie sie beispielsweise in Baldriankissen oder Baldrianspielzeugen enthalten ist, darf ebenfalls auf gar keinen Fall gefressen werden. Dies könnte zu einem Leberschaden oder sogar zum Tod der Katze führen. Auch wenn beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen bei Ihrer Katze bekannt sind, ist die Anwendung von Baldrian mit Vorsicht zu genießen. In so einem Fall sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie das zuvor mit Ihrem Tierarzt besprechen.

Bleiben Sie auf jeden Fall in der Nähe, wenn Ihre Katze mit solch einem Spielzeug spielt und verstauen Sie es danach wieder an einem für die Katze unzugänglichen Ort. Die Gefahr einer Überdosierung besteht bei einer gesunden Katze und einer vernünftigen Anwendung keinesfalls.

Was gibt es für Baldrianspielzeug?

Baldrian für Katzen gibt es in vielen verschiedenen Variationen, ähnlich wie die Spielzeuge mit Katzenminze:

  • Baldriankissen/Katzenspielkissen
  • Plüschtiere
  • Spielmäuse
  • Bälle

Die meisten Objekte und Spielkissen aus Stoff sind mit einer Mischung aus Dinkelspelz und getrockneter Baldrianwurzel gefüllt. Hier ist auf eine hochwertige Qualität und Verarbeitung zu achten, sodass das Spielzeug auch bei ausgiebiger Benutzung sowie Beißen und Knabbern nicht zerreißt. Die Gegenstände sollten aus einem reißfesten Material bestehen, damit der Stubentiger nicht mit der Baldrianfüllung in Berührung kommt.

Wie oben auch ausführlicher beschrieben, können auch Baldriantropfen oder ein für Katzen geeignetes Baldrianspray auf beliebige Gegenstände gegeben werden.

DIY-Baldrianspielzeug

Wenn Sie ganz sicher sein möchten, dass Ihre Stubentiger ein hochwertiges Spielzeug ohne giftige Zusätze zum Spielen haben, können Sie dies auch selbst herstellen. Hierzu können Sie alte, etwas festere Stoffreste verwenden. In der Gestaltung sind Sie völlig frei, am einfachsten ist ein viereckiges oder rechteckiges Kissen oder beispielsweise auch eine Spielrolle.

Benötigtes Material:

  • fester, robuster Stoff
  • Baldrianwurzel
  • Nadel und Faden oder Nähmaschine
  • Schere
  • Dinkelspelz

Zeichnen Sie die gewünschte Größe zweimal auf den ausgesuchten Stoff und schneiden Sie diese dann aus. Nun werden die beiden Stoffteile aufeinandergelegt und zusammengenäht. Am Ende lassen Sie etwa 1 cm Platz, damit das Kissen noch gefüllt werden kann. Genäht werden kann mit der Nähmaschine oder auch mit der Hand.

Anschließend vermischen Sie etwas Baldrianwurzel mit Dinkelspelz und geben hiervon etwas in die Öffnung des Kissens. Jetzt wird die Öffnung noch fest vernäht, sodass nichts herausfallen kann und fertig ist Ihr Katzenspielzeug.

Tipps zum Umgang und zur Anwendung von Baldrian

  • 1 – 2 x wöchentlich ist ideal
  • nach der Anwendung am besten in einem luftdichten Gefäß aufbewahren
  • während der Spielzeit in der Nähe bleiben
  • darauf achten, dass das Baldrianspielzeug hochwertig verarbeitet ist
  • testen Sie sich langsam an die Dosierung heran und beginnen Sie erst mit ganz wenig Baldrian

Artikelbild: IngusKruklitis / Bigstock.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.