Katzenkratzbaum-Test

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Katzenkratzbaum ist ein beliebter Platz zum Spielen, Klettern und Toben für junge und ausgewachsene Katzen.
  • Kratzbäume bieten verschiedene Schlaf-, Versteck- und Kuschelmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen und dienen somit als idealer Rückzugsort für die Katze.
  • Die meisten Kratzbäume bestehen aus verschiedenen Ebenen, die in der Regel durch Sisalsäulen miteinander verbunden sind.

Die Top 5 der beliebtesten Kratzbäume

Platz 1: Kratzbaum von FEANDREA

FEANDREA Kratzbaum mit XXL Aussichtsplattform, Liegemulde, große Kuschelhöhle, verstellbare Elemente, extra dicke Stämme komplett mit Sisal umwickelt, , Katzenbaum, stabil, beige PCT01M

Kurzbeschreibung

Den 1. Platz belegt der Kratzbaum mit XXL-Aussichtsplattform von FEANDREA. Der Kratzbaum ist mit einer extra großen Liegefläche ganz oben ausgestattet, sowie einer Kuschelhöhle und einer bequemen Liegemulde. Die extra dicken Sisalstämme mit einem Durchmesser von ca. 11,3 cm und die doppellagige Bodenplatte mit Kippschutz sorgen für eine besonders hohe Stabilität des Kratzbaums. Für extra viel Kratzvergnügen sorgen die komplett umwickelten Sisalstämme.

Redaktionelle Einschätzung

Der Kratzbaum von FEANDREA punktet mit einer sehr hohen Stabilität und einer hochwertigen Verarbeitung. Die Kratzstämme des Kratzbaums sind komplett mit Sisal umwickelt und haben einen Durchmesser von ca. 11,3 cm. Dank der doppellagigen Bodenplatte mit Kippschutz hält der Kratzbaum auch wildem Toben und schwereren Katzen stand. Die Bodenelemente des Kratzbaums sind beweglich, d.h. der Baum kann praktischerweise in verschiedene Richtungen verstellt werden.

Die Aussichtsplattform ganz oben ist extra groß und mit einer weichen flauschigen Matte versehen. Die Kuschelhöhle ist geräumig und bietet ausreichend Platz zum Wohlfühlen, auch die Liegemulde ist mit einem Durchmesser von 40 cm groß und gemütlich. An der obersten Plattform ist für den Spielspaß ein Spielzeugball befestigt. Der Kratzbaum ist 112 cm hoch und wiegt insgesamt 26,6 kg.

FAQ FEANDREA Kratzbaum PCT01M

Wie sind die Maße des Kratzbaums?
Der Kratzbaum hat die Maße 70 x 60 x 112 cm (L x B x H).

Eignet sich der Kratzbaum auch für größere Katzen mit etwas mehr Gewicht?
Ja, dank seiner hohen Stabilität eignet sich der Kratzbaum auch für schwere Katzen.

Ist die Kuschelhöhle aus Holz gebaut?
Die Kuschelhöhle besteht oben aus einer Holzplatte und an den Seiten aus vier Holzstützen, die mit Kuschelstoff bezogen sind. Darüber ist Stoff gespannt.

In welcher Farbe ist der Kratzbaum erhältlich?
Der Kratzbaum hat die Farbe Beige, das Sisalseil ist weiß.

Kundenmeinungen zum Kratzbaum von FEANDREA

Über 90 % der Käufer sind von dem Kratzbaum begeistert und würden diesen wieder kaufen und auch weiterempfehlen. Im Folgenden die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen der Kunden:

Positiv

  • Sehr gute Stabilität
  • Sehr gute Haltbarkeit
  • Dicke Kratzstämme
  • Aufbau ist einfach
  • Kissen ist abnehmbar und waschbar

Negativ

  • Kratzbaum hat anfangs einen leicht unangenehmen Geruch

Platz 2: Kratzbaum von TecTake

Kurzbeschreibung

Auf Platz 2 geschafft hat es der Kratzbaum von TecTake mit vielen verschiedenen Kuschel- und Spielmöglichkeiten. Ausgestattet mit Hängematte, Kuschelhöhle, Röhre, Spielkordel, Liegemulde und Treppe bietet der Kratzbaum jede Menge Spiel und Spaß für die Katze. Der mittelgroße Kratzbaum ist in verschiedenen Farben erhältlich und überzeugt mit seinem platzsparenden Design. Die Sisalsäulen des Kratzbaums sind aus strapazierfähigem Plüsch und Sisal, die Plattformen bestehen aus stabilen Spanplatten.

Redaktionelle Einschätzung

Der Kratzbaum von TecTake ist 141 cm hoch und zählt somit zu den mittelgroßen Kratzbäumen. Er ist in Grau, Beige und Weinrot erhältlich und kann demnach zu jeder Wohnungseinrichtung passend ausgewählt werden. Dank seiner geringen Breite und Tiefe findet der Kratzbaum auch in kleineren Ecken Platz. Der Kratzbaum bietet viele Spiel- und Kuschelmöglichkeiten sowie eine Aussichtsplattform ganz oben. Die Sisalsäulen haben einen Durchmesser von ca. 6,5 cm und sind mit strapazierfähigem Plüsch und Sisal umwickelt. Der Kratzbaum besteht aus Spanplatten und steht dank seinem Gewicht von 13,9 kg stabil.

Über eine Treppe kann der Stubentiger eine Höhle auf der ersten Ebene erreichen. Hier gibt es eine Kordel zum Spielen, Sisalsäulen zum Kratzen sowie eine Liegemulde. Durch eine Öffnung können die Samtpfoten nach unten auf eine Hängematte klettern. Auf der nächsten Ebene gibt es eine große Plattform zum Liegen oder Spielen, noch etwas weiter oben befindet sich die oberste Plattform, welche sich zum Entspannen oder Schlafen anbietet. Tolles Preis-/Leistungsverhältnis: Der günstige Kratzbaum bietet viele Möglichkeiten auf optimaler Größe.

FAQ TecTake Kratzbaum 800294

Wie wird die Treppe an dem Kratzbaum befestigt?
Die Katzentreppe wird von unten mit Winkeln an den dafür vorgesehenen Löchern montiert.

Wird der Kratzbaum montiert geliefert?
Der Kratzbaum wird als Bausatz zur Selbstmontage geliefert. Der Aufbau ist kinderleicht und geht recht schnell. Es ist eine bebilderte Aufbauanleitung mit dabei.

Wie sind die Gesamtmaße des Kratzbaums?
Der Kratzbaum hat die folgenden Maße: 105 x 60 x 141 cm (L x B x H)

Wie groß sind die einzelnen Liegeflächen?
Die einzelnen Flächen haben folgende Maße:

  • Grundplatte und Etagen: 75 x 40 x 1,5 cm (L x B x H)
  • Höhle: 30 x 26 cm (Ø x H) / Öffnung: 17 x 18 cm (B x H)
  • Hängematte: 40 x 30 cm (L x B)
  • Liegemulde: Ø 30 cm
  • Röhre: 16 x 30 cm (Ø x L)
  • Obere Aussichtsplattform: 30 x 30 x 6 cm (L x B x H)

Kundenmeinungen zum Kratzbaum von TecTake

Über 60 % der Käufer sind zufrieden mit dem Kratzbaum und bewerten mit der vollen Punktzahl. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die häufigsten positiven und negativen Anmerkungen:

Positiv

  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Qualität und Stabilität
  • Aufbau ist dank der bebilderten Anleitung selbsterklärend

Negativ

  • Stoff fusselt teilweise sehr

Platz 3: Kratzbaum von dibea

Kurzbeschreibung

Den 3. Platz in der Top 5 belegt der Kratzbaum von dibea. Dieser Kratzbaum gehört ebenfalls zu den mittelgroßen Kratzbäumen und punktet mit mehreren Plattformen und tollen Kletter- und Spielmöglichkeiten. Eine geräumige Höhle bietet den perfekten Rückzugsort. Der 115 cm hohe Kratzbaum ist außerdem in 8 verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Die robusten Sisalsäulen haben einen Durchmesser von ca. 7 – 8 cm.

Redaktionelle Einschätzung

Der Kratzbaum von dibea ist robust und besteht aus hochwertigen Materialien. Die Kratzsäulen haben einen Durchmesser von ca. 7 – 8 cm und sind mit strapazierfähigem Sisal sowie Plüsch umwickelt. Die Säulen bieten außerdem jede Menge Platz zur Krallenpflege. Durch die praktische Anordnung der verschiedenen Ebenen ist der Kratzbaum leicht zu erklimmen.

Ausgestattet ist der Kratzbaum mit einer stabilen Bodenplatte sowie 3 Plateaus in unterschiedlichen Höhen. Die Höhle ist geräumig und eignet sich hervorragend zum Verstecken. An dem Kratzbaum sind zwei Bälle und eine Kordel zum Spielen befestigt. Die oberste Liegefläche ist gepolstert und bietet eine besonders kuschelige Schlafmöglichkeit. Die Bodenplatte des kompakten Kratzbaums hat eine Größe von 40 x 40 cm und bietet einen stabilen Stand.

FAQ dibea Kratzbaum KB00203

Können für diesen Kratzbaum auch Ersatzteile bestellt werden?
Ja, das ist möglich. Hierzu einfach den Kundenservice kontaktieren.

Welche Stämme sind in diesem Kratzbaum verbaut?
Die Sisalstangen in diesem Kratzbaum haben ein M8-Gewinde.

In welcher Höhe ist die oberste Plattform angebracht?
Die oberste Liegefläche befindet sich auf 112 cm Höhe.

Welche Maße hat das oberste Plateau?
Die oberste Liegefläche hat einen Durchmesser von ca. 30 cm.

Kundenmeinungen zum Kratzbaum von dibea

Rund die Hälfte der Kunden bewertet den Kratzbaum mit der vollen Punktzahl und würde diesen auch wieder kaufen bzw. weiterempfehlen. Im Folgenden ein Überblick über die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen:

Positiv

  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • Eignet sich ideal für kleine bis mittelgroße Katzen
  • Zusammenbau sehr einfach

Negativ

  • Eignet sich eher weniger für große und schwere Katzen
  • Verarbeitung könnte besser sein

Platz 4: Kratzbaum von FEANDREA

Kurzbeschreibung

Auf Platz 4 haben wir den mittelgroßen Kratzbaum von FEANDREA, der mit vielen verschiedenen Ebenen und Spielmöglichkeiten punktet. Er ist mit einer gepolsterten Aussichtsplattform ausgestattet, einer Kuschelhöhle und einer bequemen Hängematte. Hergestellt ist der hochwertige Kratzbaum aus robusten Spanplatten mit verstärkten Leisten an der Unterseite sowie robusten Stämmen aus gepresstem Karton. Erhältlich ist der optisch ansprechende Kratzbaum in drei unterschiedlichen Farben.

Redaktionelle Einschätzung

Der Kratzbaum von FEANDREA ist qualitativ hochwertig verarbeitet und bietet eine gute allgemeine Stabilität und Robustheit. Er ist in Beige, Hellgrau und Rauchgrau erhältlich und passt somit zu jeder Wohnungseinrichtung. Insgesamt ist er 154 cm hoch und gehört zu den mittelgroßen Kratzbäumen. Er besteht aus robusten Spanplatten die durch Leisten an der Unterseite verstärkt sind, um die Gesamtstabilität zu erhöhen. Mit dabei für noch mehr Sicherheit sind Anti-Kipp-Beschläge zur Montage.

Der Kratzbaum bietet fünf verschiedene Ebenen und hierdurch jede Menge Möglichkeiten zum Klettern. Ganz oben ist eine bequeme und gepolsterte Aussichtsplattform zum Schlafen und Kuscheln. Die Höhle ist geräumig und bietet genug Platz zum Verstecken und Spielen. Praktisch sind auch die verschiedenen Spielbälle und Kordeln, die am Kratzbaum angebracht sind. Dank der vielen Sisalstämme gibt es jede Menge Kratzmöglichkeiten.

FAQ Kratzbaum FEANDREA PCT86G

Ist dieser Kratzbaum auch für große schwere Katzen wie Maine Coon geeignet?
Nein, für große schwere Katzen ist dieser Kratzbaum eher nicht geeignet.

Welchen Durchmesser haben die Stämme des Kratzbaums?
Die Sisalstämme haben einen Durchmesser von ca. 7,1 cm.

Wie hoch ist der Abstand von der Bodenplatte zur ersten Liegefläche?
Der Abstand beträgt ca. 40 cm.

Aus welchem Material sind die Säulen angefertigt?
Die Säulen bestehen aus Hartpappe.

Wie schwer ist der Kratzbaum?
Das Gewicht des Kratzbaums beträgt ca. 16,9 kg.

Kundenmeinungen zum Kratzbaum von FEANDREA

Knapp 80 % sind mit dem Kratzbaum sehr zufrieden und bewerten das Produkt mit der vollen Punktzahl. Im Folgenden finden Sie die häufigsten positiven und negativen Bemerkungen der Käufer:

Positiv

  • Hochwertiger Kratzbaum
  • Stabiler Stand
  • Einfache Montage

Negativ

  • Die Kratzmöglichkeiten könnten größer sein

Platz 5: Kratzbaum von VOSS.PET

Kurzbeschreibung

Auf den 5. Platz geschafft hat es der Kratzbaum Aspen von VOSS.PET, der mit vielen Liegeflächen und Spielmöglichkeiten überzeugt. Der Kratzbaum ist insgesamt 204 cm hoch und bietet jede Menge Platz für Spiel und Spaß. Zwei schwenkbare Liegemulden, zwei geräumige Katzenhöhlen, drei Aussichtsplattformen und weitere Liegeflächen stehen zur Verfügung. Der Kratzbaum ist stabil verarbeitet und bietet eine sehr gute Standfestigkeit.

Redaktionelle Einschätzung

Der Kratzbaum Aspen von VOSS.PET ist fast deckenhoch mit 204 cm und bietet alles, was das Katzenherz sich wünscht. Unzählige Spiel- und Klettermöglichkeiten: Insgesamt ist er mit drei Aussichtsplattformen ausgestattet und mehreren Liegeflächen auf verschiedenen Ebenen. Weiterhin gibt es zwei schwenkbare Liegemulden und zwei geräumige Katzenhöhlen, die sich hervorragend als Versteckmöglichkeit eignen.

Der Kratzbaum ist aus hochwertigen Materialien und gut verarbeitet. Insgesamt hat der Kratzbaum ein Gewicht von ca. 25 kg, was für eine komfortable Standfestigkeit sorgt. Dank den vielen Sisalsäulen sind ausreichend Kratzmöglichkeiten vorhanden. Aufgrund der Stabilität und der Größe eignet sich dieser Kratzbaum auch für einen Mehrkatzenhaushalt oder größere Katzen.

FAQ VOSS.PET Kratzbaum Aspen

Welchen Durchmesser haben die Gewindeschrauben des Kratzbaums?
Es sind M8-Schrauben mit einem Durchmesser von 8 mm.

Wie groß sind die Liegemulden?
Die Liegemulden haben einen Durchmesser von ca. 34 cm.

Sind die Liegeflächen gepolstert?
Ja, die Liegeflächen sind weich gepolstert.

Wie groß ist der Kratzbaum insgesamt?
Der Kratzbaum hat ein Stellmaß von 60 x 60 x 204 cm.

Kundenmeinungen zum Kratzbaum von VOSS.PET

Knapp 90 % der Käufer sind sehr zufrieden mit dem Kratzbaum und geben hierfür die volle Punktzahl. Im Folgenden die häufigsten positiven und negativen Anmerkungen der Kunden:

Positiv

  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • Sehr stabil
  • Einfach aufzubauen

Negativ

  • Keine negativen Anmerkungen vorhanden

https://www.instagram.com/p/B3G730toWMw/

Die Kaufberatung

Den richtigen Kratzbaum zu finden ist gar nicht so einfach. Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Angebote: Vom kleinen Mini-Kratzbaum bis hin zum XXL-Kratzbaum mit zahllosen Spiel- und Klettermöglichkeiten. Die Auswahl ist unglaublich vielseitig. Tatsache ist jedoch: In jeden Haushalt mit Katzen gehört ein kleiner oder großer Katzenbaum mit vielen Kratzflächen, an dem die Katze ihre Krallen pflegen und ihre Spiel- und Kletterbedürfnisse ausleben kann. Katzen mit Freigang können ihren Bedürfnissen auch draußen gerecht werden, reine Wohnungskatzen oder Hauskatzen jedoch haben keinerlei Möglichkeiten zum Klettern und Toben. Aus diesem Grund ist es wichtig, ihnen genau solch einen Kletterbaum auch in der Wohnung oder im Haus zu bieten.

Was es für unterschiedliche Kratzbäume und Kratzmöbel gibt, welche Bedürfnisse Ihre Katze hat, wie und wo Sie den besten Kratzbaum finden und worauf Sie achten müssen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel ausführlich. Wir gehen eingehend auf die verschiedenen Punkte ein, wie zum Beispiel Material, Größe und Funktionalität des Kratzbaums, sodass Sie im Anschluss daran wissen, mit welchem Kratzbaum Sie Ihrem Stubentiger die größte Freude bereiten können.

Gründe für die Anschaffung eines Kratzbaums

Ein Kratzbaum ist einer der wichtigsten Gegenstände in einem Haushalt mit Katzen. Es liegt in der Natur einer Katze, ihre Krallen zu wetzen und hierdurch zu kürzen. Freigängerkatzen können dies auch draußen an einem Baum in der Natur tun, reine Wohnungskatzen jedoch nicht. Das ist auch der Grund, warum viele Kätzchen plötzlich beginnen, am Sofa oder an Stühlen zu kratzen. Es ist also nicht böswillig gemeint – die Katze geht nur ihrem ganz natürlichen Trieb nach. Wenn kein Kratzbaum vorhanden ist, stehen die Chancen recht hoch, dass sich die Katze eine Alternative sucht und das sind dann meist andere Möbelstücke.

Das Kratzen an einem Kratzbaum dient außerdem auch der Markierung des eigenen Reviers. Bei Kratzen an den Stämmen hinterlassen die Katzen Duftstoffe bzw. ihre eigenen Duftmarker. Zum einen zeigt sie somit, dass dies „ihr“ Platz ist und zum anderen fühlt die Katze sich hier dann besonders wohl und sicher, wenn es nach ihren eigenen Duftmarken riecht. Meistens gibt es mehrere Plätze in der Wohnung die die Katze markiert, dies sind in der Regel ihre Lieblingsplätzchen. Das sogenannte „Geruchs-Markieren“ erfolgt zum Beispiel auch dadurch, dass die Katze mit ihrem Kopf an Dingen reibt.

Auch der Spiel-, Kletter- und Entdeckungstrieb einer Katze wird durch einen Kratzbaum gefördert. Hier kann sie nach Herzenslust klettern und toben und ihrem natürlichen Spieltrieb nachgehen. Katzen lieben klettern und vor allem lieben sie erhöhte Plätze, von denen aus sie alles ganz genau beobachten können. Ein Kratzbaum dient also nicht nur dem Vergnügen, er wird auch als Aussichtsplatz genutzt. Weiterhin werden solche erhöhten Liegeplätze auch gerne als Rückzugsort verwendet, die Katze fühlt sich hier sicher und schläft besonders gut.

Wichtige Überlegungen vor dem Kauf

Es gibt wichtige Punkte bzw. Kriterien, die in die Überlegungen vor dem Kauf eines Kratzbaums mit einbezogen werden sollten:

  • Alter der Katze(n)
  • Größe und Gewicht der Katze(n)
  • Anzahl der Katzen

Wie alt ist Ihre Katze? Wenn Sie noch relativ junge Kätzchen haben, dann beginnen Sie am besten mit einem kleinen Kratzbaum, der nicht allzu hoch ist oder einem kleinen Katzenhaus. Das reicht kleinen Kätzchen durchaus, sie benötigen noch keinen XXL-Kratzbaum mit zwei Metern Höhe. Hier besteht nämlich auch die Gefahr, dass sie nicht mehr von allein herunterkommen und abstürzen. Dies sollte vermieden werden.

Wie groß und schwer ist Ihre Katze? Wenn Sie eine große Katzenrasse halten, wie beispielsweise die Maine Coon, dann sollten Sie unbedingt einen besonders robusten und stabilen Kratzbaum in Betracht ziehen. Weiterhin sollten Sie hier auch auf die Größe der Liegeflächen und Liegemulden achten. Die Liegeflächen eines normalen Standards-Kratzbaum sind für eine große Katzenrasse höchstwahrscheinlich zu klein und Ihre Katze hat dort zu wenig Platz.

Haben Sie mehr als eine Katze? Dann sollten Sie auf jeden Fall einen Kratzbaum mit mehreren Ebenen und Liegeflächen wählen, sodass mehrere Katzen gleichzeitig den Kratzbaum benutzen können. Ansonsten könnte es zu Streitigkeiten unter Ihren tierischen Mitbewohnern kommen. Am besten entscheiden Sie sich für einen Kratzbaum mit mindestens zwei Liegeflächen, zwei Höhlen, zwei Liegemulden usw.

Welche Kriterien sind wichtig beim Kauf eines Kratzbaums?

Es gibt verschiedene Kriterien hinsichtlich des Materials, der Ausstattung, usw. Wie sich diese auf den Kratzbaum insgesamt auswirken und was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie in den folgenden Zeilen:

Die Größe

Meistens richtet man sich bei der Größe des Kratzbaums nach dem vorhandenen möglichen Platz in der Wohnung oder im Haus. Was die Stubentiger betrifft: Hier kann man meistens davon ausgehen, je höher umso besser. Für Babykätzchen oder junge Kätzchen ist ein kleinerer Kratzbaum immer völlig ausreichend. Da gerade Babykatzen noch etwas unsicher sind, ist es hier sogar zu empfehlen, mit einem kleineren Kratzbaum zu beginnen und diesen dann erst gegen ein größeres Modell auszutauschen, wenn die Vierbeiner etwas älter und größer sind.

Die Größe des Kratzbaums sollte auch der Katze angepasst werden. Je größer und schwerer die Katze, umso größer und stabiler sollte auch der Kratzbaum sein. Wenn Sie mehrere Katzen im Haushalt haben, ist ebenfalls ein etwas größeres Modell zu empfehlen, damit mehrere Tiere den Kratzbaum gleichzeitig nutzen können. Weiterhin sollten Sie auch darauf achten, ob ihre Samtpfote sich in höheren Gefilden wohlfühlt oder ob sie eher niedrige Plätze bevorzugt. Wenn Ihre Katze sich auf hohen Schränken wohlfühlt, dann können Sie davon ausgehen, dass sie einen deckenhohen Kratzbaum bevorzugen wird.

Je höher ein Kratzbaum ist, umso mehr sollte natürlich auch auf die Stabilität geachtet werden. Ein hoher Kratzbaum sollte mit einer schweren Bodenplatte und stabilen Stämmen ausgestattet sein. Der Vorteil von deckenhohen Kratzbaumen: Diese können zwischen Boden und Zimmerdecke eingespannt werden, dies erhöht ebenfalls die Stabilität des Kratzbaums. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Kratzbaum mittels einer Wandhalterung an der Wand zu befestigen. Auch dann ist die Standsicherheit eher gewährleistet.

Das Gewicht

Wichtig ist auch immer das Gewicht des Kratzbaums. Je schwerer ein Kratzbaum ist, desto einen besseren Stand hat er. Zu empfehlen ist auf jeden Fall eine schwere Bodenplatte. Diese sorgt für einen sicheren Stand und der Kratzbaum kippt nicht so schnell um. Viele Bodenplatten sind zusätzlich noch mit einem sogenannten „Kippschutz“ ausgestattet, was ebenfalls für mehr Standsicherheit sorgt.

Das Material

Die Liegeflächen eines Kratzbaums bestehen meist aus Holz und sind mit Langhaarplüsch, Stoff, o.ä. bezogen. Hier gibt es auch Modelle, bei denen die Liegepolster abnehmbar und waschbar sind. Auch die Bodenplatte ist in der Regel aus Holz. Die Stämme sind bei den günstigeren Modellen meist aus Hartpappe, die mit Sisalseil bezogen sind; bei teureren Kratzbäumen bestehen die Stämme aus echtem Vollholz. Weiterhin gibt es auch Kratzbäume, bei denen Naturmaterialien wie Bananenblätter (Banana Leaf), Rattan, Wasserhyazinthe oder Weide verwendet werden, beispielsweise für geflochtene Körbchen.

Die Ausstattung

Was die Ausstattung angeht, gibt es unzählige Variationen. Meistens sind mindestens ein bis zwei Liegeflächen vorhanden, die auch als Schlafmöglichkeit genutzt werden können. Je höher der Kratzbaum ist, umso mehr verschiedene Flächen gibt es auf unterschiedlichen Höhen. Viele Kratzbäume sind mit einer oder mehreren Höhlen ausgestattet, die als Versteck oder als Schlafhöhle genutzt werden können. Es gibt Hängematten, Liegemulden oder Liegekörbe, die sich sehr gut zum Schlafen eignen. An manchen Kratzbäumen ist eine Leiter befestigt, die zum einen den Aufstieg erleichtert und zum anderen eine interessante Spielmöglichkeit darstellt. Weiterhin gibt es kleine und große Spielrollen, durch die die Katze durchklettern kann. Viele dieser Kratzmöbel sind auch mit Spielzeugen ausgestattet, wie z.B. Kokosseile, Kordeln, Seile mit Spielzeug oder ein Ball an einer Schnur.

Die Sisalsäulen

In der Regel sind die Sisalsäulen meist aus Hartpappe, die mit Sisalseil umwickelt sind. Bei etwas teureren Modellen bestehen die Säulen auch aus Vollholz, Kunststoff oder aus Metall. Diese sind natürlich robuster in ihrer Haltbarkeit. Sisal gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Stärken und Verarbeitungen. Je hochwertiger das Sisalseil ist, umso länger hält es dem ständigen Kratzen der Katze stand.

Der Aufbau

Handelsübliche Kratzbäume lassen sich in der Regel ganz einfach aufbauen. Die einzelnen Teile müssen meist nur durch eine Gewindeschraube befestigt werden. Der dazugehörige Inbusschlüssel ist im Normalfall im Lieferumfang enthalten. Eine Montageanleitung ist üblicherweise bei einem Katzenkratzbaum mit dabei, manchmal sogar eine bebilderte Anleitung, wodurch sich der Aufbau sehr einfach gestaltet.

Die Ersatzteile

Je nach Hersteller und Preisklasse gibt es für die Kratzbäume auch Ersatzteile. Meist sind es die Sisalstämme, die nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen, da die Katzen das Sisal irgendwann abwetzen. Bei einigen Herstellern werden auch neue Liegeflächen, Überzüge, Höhlen oder weiteres Zubehör als Ersatzteile angeboten. Somit können defekte Teile ganz einfach ausgetauscht oder der Kratzbaum bei Bedarf auch erweitert werden.

Die verschiedenen Arten von Kratzbäumen

Es gibt unterschiedliche Arten von Kratzbäumen, die gängigsten sind jedoch Kratzbäume mit Sisalstämmen. Diese bestehen meist aus einem oder mehreren Stämmen, welche verschiedene Liegeflächen miteinander verbinden.

Dann gibt es die sogenannten Naturkratzbäume, die in der Regel aus unbehandeltem Naturholz hergestellt werden. Das sind meist Baumstämme, die teilweise mit Sisal umwickelt werden und mindestens eine oder zwei Liegeflächen aufweisen. Bei den Naturkratzbäumen sind die Liegeflächen oft mit echtem Lammfell bezogen. Diese Art von Kratzbaum eignet sich auch sehr gut für umweltbewusste Katzenbesitzer.

https://www.instagram.com/p/B0d3H1kinap/

Weiterhin gibt es auch Kratzbäume zur Wandbefestigung. Diese werden mit Dübeln und Schrauben an der Wand befestigt, was einen stabilen Halt gewährleistet. Auch hier gibt es unzählige Modelle: Das Design reicht vom einfachen Kratzstamm mit Liegefläche bis hin zu mehreren Ebenen und Liegeflächen, die komplett über eine ganze Wand verteilt werden können.

Die unterschiedlichen Größen

Kratzbäume gibt es in allen möglichen Größen. Unterschieden wird hier meist in kleine, mittelgroße und große Kratzbäume sowie die deckenhohen Kratzbäume, die zwischen Boden und Zimmerdecke eingespannt werden.

Kleine Kratzbäume

Zu den kleinen Kratzbäumen zählen Modelle, die bis maximal 100 cm hoch sind. Kleine Kratzbäume haben den Vorteil, dass sie fast überall Platz finden. Kleine Modelle sind meist mit einem Stamm in der Mitte ausgestattet, auf der sich eine runde oder eckige Liegefläche befindet. Eine andere Option sind beispielsweise zwei kleine Stämme, auf denen jeweils eine kleine Plattform bzw. Liegefläche angebracht ist. Weiterhin gibt es auch kleine Kratzbäume, die noch mit einer kleinen Höhle ausgestattet sind. Kleinere Kratzbäume eignen sich perfekt für Babykatzen oder heranwachsende Katzen.

Auch für Senioren eignen sich die kleinen Kratzmöbel hervorragend, da sie nicht zu hoch und die einzelnen Ebenen leicht zu erreichen sind.

Mittelgroße Kratzbäume

Als mittelgroße Kratzbäume werden Modelle bezeichnet, die eine Höhe von ca. 100 cm – 160 cm aufweisen. Die mittelgroßen Modelle bestehen meist aus mehreren Stämmen und mehreren Plattformen. Auch hier gibt es eine unzählige Vielzahl an Variationen: Liegemulden, Hängematten, Schlafkörbe, mit Polstern oder ohne.

Große Kratzbäume

Große Kratzbäume sind ca. 160 cm bis 180 cm. Diese Kratzbäume sind meist mit 3 – 5 Ebenen oder mehr ausgestattet und mehreren Kratzstämmen. Es gibt Modelle mit Verstecken, Höhlen, Hängematten, Schlafplätzen u.v.m. Meist sind diese großen Kratzbäume besonders robust verarbeitet und haben einen stabilen Halt. Hierunter fallen beispielsweise auch die XXL-Kratzbäume mit extra dicken Kratzstämmen, die sich besonders für große und schwere Katzen eignen, wie zum Beispiel die Maine Coon. Die großen Modelle bieten sich auch in einem Mehrkatzenhaushalt an.

Deckenhohe Kratzbäume / Deckenspanner

Zu guter Letzt gibt es noch die deckenhohen Kratzbäume, die sich an der Zimmerdecke einspannen lassen. Diese sind individuell einstellbar und lassen sich in einer Höhe von ca. 200 cm bis 275 cm oder mehr variabel anpassen. Durch diese Art der Befestigung ist ein stabiler Halt gewährleistet und die Katzen können sich in schwindelnden Höhen austoben. Deckenhohe Katzenkratzbäume bestehen in der Regel meist aus einem Stamm mit mehreren Liegeflächen und Plattformen. Es gibt auch Modelle mit zwei Stämmen, diese bieten dann beispielsweise auch verschiedene Höhlen, Liegemulden, o.ä.

Die durchschnittlichen Kosten

Kratzbäume gibt es in allen Preisklassen: Sie bekommen einen kleinen Kratzbaum mit Säule und Spielzeug für Babykatzen bereits ab 10 Euro. Nach oben hin gibt es keine Preisgrenze. Preislich unterscheiden sich die Kratzbäume je nach Größe, Ausstattung, Stabilität und natürlich Material. Im Folgenden finden Sie eine kleine Übersicht über mögliche Preise:

Art des KratzbaumsAusstattungKosten
Mini-Kratzbaum,
ca. 50 cm hoch
Kratzstamm aus Sisal, mit Bodenplatte und Liegemulde, mit Spielzeug, geeignet für Babykatzenab 10,00 Euro
kleiner Kratzbaum,

ca. 70 cm hoch

Zwei Kratzstämme aus Sisal, mit zwei Liegeflächen sowie einer kleinen Höhle und Spielzeugab 25,00 Euro
kleiner Kratzbaum,

ca. 100 cm

Kratzbaum aus Wasserhyazinthe, mit zwei Sisalstämmen, einer Kuschelhöhle und zwei Liegeflächenab 70,00 Euro
mittelgroßer Kratzbaum, ca. 120 cmKratzbaum mit drei Sisalstämmen, mehreren Plattformen auf verschiedenen Ebenen, mit Spielrollen und Höhlenab 60,00 Euro
mittelgroßer Kratzbaum, ca. 140 cmKratzbaum mit vier Sisalstämmen und mehreren Ebenen sowie Höhle und Hängematteab 70,00 Euro
deckenhoher KratzbaumBodenplatte mit Kratzstamm und mehreren Liegeflächen und einer Kuschelhöhle, deckenhochab 60,00 Euro
XXL-Kratzbaum,

ca. 200 cm

Großer und robuster Katzenkratzbaum mit extra dicken Sisalstämmen für besonders schwere Katzen, mit mehreren Liegeflächen und Hängematteab 200,00 Euro
Senioren-Kratzbaum,

ca. 100 cm

Stabiler Kratzbaum mit mehreren Ebenen, der besonders einfach zu erklimmen ist für ältere Katzenab 80,00 Euro

Handelt es sich beispielsweise um einen handgemachten individuellen Naturholzkratzbaum mit echten Baumstämmen, massiven Bodenplatten und hochwertigem Fellbezug für die Liegeflächen, dann kann sich der Preis hierfür auch 700 – 800 Euro belaufen.

Die Vor- und Nachteile eines Kratzbaums

Der Einsatz eines Kratzbaums hat verschiedene Vor- und Nachteile, wobei die Vorteile definitiv überwiegen:

Vorteile

  • Unterstützt den natürlichen Spiel- und Klettertrieb der Katze
  • Reduziert das Risiko von Übergewicht und beugt gleichzeitig Gelenksproblemen vor
  • Idealer Rückzugsort und Schlafplatz für die Katze
  • Optimal für die Krallenpflege
  • Möbel bleiben verschont vor den Katzenkrallen
  • Bietet der Katze die Möglichkeit, den Kratzbaum als eigenes Revier zu markieren
  • Katzen mögen erhöhte Plätze, um alles von oben beobachten zu können

Nachteile

  • Benötigt je nach Größe einiges an Platz
  • Je stabiler und größer das Modell, umso höher die Kosten des Kratzbaums

Die bekanntesten Hersteller

Es gibt unzählige Hersteller von Katzenkratzbäumen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der beliebtesten und bekanntesten Hersteller:

  • Trixie
  • Karlie
  • Kerbl
  • Europet Bernina
  • Happypet
  • TecTake
  • Natural Paradise
  • Nobby
  • OmniDeal
  • Bontoy
  • Deuba
  • Songmics
  • Leopet

Kratzbäume können sowohl online als auch in Fachgeschäften vor Ort erworben werden.

Alternative Kratzmöbel

Kann beispielsweise aus Platzgründen kein großer Kratzbaum aufgestellt werden, gibt es natürlich Alternativen hierzu. Es gibt viele verschiedene Kratzmöbel für Katzen, darunter Kratztonnen, Kratzbretter, Kratzmatten, Kratzsäulen, Kratz-Ecken oder Kratzwellen. Bis auf die Kratztonnen sind diese Alternativen alle platzsparender als ein Kratzbaum und finden auch in der kleinsten Wohnung Platz. Gerade bei Freigängerkatzen, die draußen in der Natur klettern und ihre Krallen wetzen können, ist oft eine der oben genannten Alternativen durchaus ausreichend.

FAQ

Warum braucht eine Katze einen Kratzbaum?

Ein Kratzbaum erfüllt gleich mehrere Bedürfnisse einer Katze: Zum einen kann sie hier ihrem Kratztrieb nachgehen und ihre Krallen wetzen. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass sich Ihre Katze dann nicht mit ihren Krallen an Ihren Möbeln austoben wird. Zum anderen kann die Katze den Kratzbaum als „ihr“ Revier mit ihrem eigenen Duftmarker kennzeichnen. So fühlt sie sich hier besonders wohl und dies gibt ihr auch ein Gefühl von Sicherheit. Ein Katzenkratzbaum bietet er somit auch einen Rückzugsort und eine Schlafmöglichkeit. Zu guter Letzt kann eine Katze an einem Katzenkratzbaum ihrem Spiel- und Entdeckungstrieb frönen und auch dem natürlichen Kletterdrang nachgehen. Katzen klettern unheimlich gerne und sie lieben erhöhte Plätze, von denen aus sie alles beobachten können.

Was für ein Kratzbaum ist am besten?

Hier gibt es keinen eindeutigen Testsieger – jede Katze hat ihre individuellen Vorlieben: Die einen mögen es, wenn sie möglichst hoch klettern können und alles beobachten können. Dann wiederum gibt es Katzen, die eine geringere Höhe bevorzugen. Beziehen Sie den Charakter Ihrer Katze beim Kauf eines Kratzbaums mit ein in Ihre Überlegungen. Ist Ihre Katze wild und ungestüm und tobt gerne ausgelassen? In diesem Fall ist ein stabiler robuster Katzenkratzbaum zu empfehlen mit mehreren Klettermöglichkeiten zum Austoben. Ist Ihre Katze eher ruhig und zurückhaltend und schläft sehr viel? Dann wäre ein mittelgroßer Kratzbaum mit einer extra großen Liegefläche ideal. Haben Sie mehrere Katzen im Haushalt? Hier sollten Sie einen Kratzbaum mit mehreren Liegeflächen wählen, sodass Ihre Katzen den Baum auch gleichzeitig nutzen können. Sind Ihre Kätzchen noch recht jung oder haben Sie sogar Babykätzchen? Junge Kätzchen brauchen noch keine große Höhe, hier reicht ein kleiner Kratzbaum mit maximal 50 Zentimetern völlig aus. Gerade Babykätzchen sind mit größeren Höhen oft überfordert und haben Schwierigkeiten mit dem Hinunterklettern.

Wo stellt man den Kratzbaum am besten auf?

Die meisten Katzen sind gerne in der Nähe ihrer Menschen. Es ist also durchaus empfehlenswert, den Kratzbaum in einem Raum aufzustellen, in dem sich auch die Katzenbesitzer häufig aufhalten. Meist ist dieser Raum das Wohnzimmer. Mittendrin statt nur dabei: So kann die Katze von ihrem Aussichtsposten alles beobachten und hat alles im Blick, hat aber trotzdem ihre Rückzugsmöglichkeit und ihre Ruhe auf ihrem Katzenkratzbaum.

Kann man einen Kratzbaum auch selber bauen?

Geschickte Hobbyhandwerker können den Kratzbaum für ihre Stubentiger auch selbst entwerfen und bauen. Dies hat den Vorteil, dass man den Kratzbaum ganz individuell an die Vorlieben der eigenen Katze anpassen und gestalten kann. Bei den Materialien ist darauf zu achten, dass beispielsweise nur unbehandeltes Holz verwendet wird. Lackiertes Holz könnte für den Stubentiger gesundheitsschädlich sein. Weiterhin ist es auch sehr wichtig, dass keine scharfen Kanten oder Ecken an dem Kratzbaum vorhanden sind, an denen sich die Katze verletzen könnte. Im Internet gibt es zudem zahlreiche Anleitungen für verschiedene Katzenkratzbäume, hier kann man sich jede Menge Anreize und Ideen holen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.